Warenkorb 0

Domaine de la Coume Lumet La Coume Lumet – Crémant de Limoux '15

Ein herrliches Gefühl, mit diesen Bulles
Hier haben wir es mit einem wunderbaren Beispiel zu tun, was Crémant sein kann:
Er ist dicht und reich, hat wunderbare Brioche-Noten, im Mund ist er schön voll aber mit der typischen Frische der Region. Die Perlage ist elegant und überhaupt nicht aggressiv.
So schmeckt man an diesem Produkt die jahrhundertelange Tradition der Schaumweinproduktion im Limoux: Eine Qualität sehr nahe an Champagner, mit einem Preis eher in der Nähe eines Österreichischen Winzersekts.

Ein herrliches Gefühl, mit diese Bulles!

15,00(zzgl. Versand)

Enthält 20% USt
zzgl. Versand

Das Weingut: Die Domaine de la Coume Lumet aus Limoux

Die Domaine de la Coume Lumet gehört Luc und Isabelle Abadie-Malet. Früher war Luc Ingenieur bei Airbus in Toulouse und Isabelle Psychologin. 2012 beschlossen sie, ihr Leben dem Weinbau zu widmen und das historische Weingut Domaine de la Coume Lumet neu aufzubauen.
Die Domaine de la Coume Lumet liegt im Weinbaugebiet Limoux zwischen Altlantik und Mittelmeer auf einem Hügel in den Ausläufern der Pyrenäen, mit Blick auf das Aude-Tal und die historische Stadt Carcassonne.
Das Gut umfasst 54 Hektar davon rund 20Hektar Rebfläche. Im Durchschnitt liegt das Anwesen auf 350 Meter über dem
Meeresspiegel. Klimatisch herrscht hier eine sehr interessante Mischung aus mediterranen (Sonne) und eher atlantischen (Wärme, Wind, Wasser) Einflüssen mit stark prägenden Winden und kühlen Nächten. Dies verleiht den Weinen viel Frische. Es ist ein ideales Terroir für so unterschiedliche Rebsorten wie Syrah, Malbec und Merlot aber auch Chardonnay und Chenin Blanc.

Das Gebiet: Limoux – besonders auch bekannt für seinen Crémant

„Cremant“ dürfen sich Schaumweine aus lediglich 8 Weinbaugebieten in Frankreich nennen, es ist also ein ziemlich streng regulierter Qualitätsbegriff.
Seine Herstellung ist hier im Limoux bereits seit 1531 durch die Mönche der Abtei von Saint-Hilaire belegt. Der Cremant von Limoux gilt somit als erster Schaumwein der Welt und angeblich hat Dom Perignon auf einer Pilgerfahrt hier gelernt, was er dann zuhause in der Champagne zur Legende gemacht hat.

Der Wein: Crémant de Limoux “La Coume Lumet”

Die Trauben für diesen Crémant kommen von den besten Parzellen, um einen frischen, reichen Grundwein zu erhalten. Gleichzeitig wird der Ertrag zu einem späteren Zeitpunkt begrenzt, um noch Konzentration zu erhalten. Minimaler Eingriff während der Vinifikation, Ausbau in Edelstahl, gefolgt von 18 Monaten Flaschenreifung im Rüttelpult. Die Dosierung beträgt nur 5 Gramm, um maximale Frische zu bewahren.

Hier haben wir es also mit einem wunderbaren Beispiel zu tun, was Crémant sein kann:
Er ist dicht und reich, hat wunderbare Brioche-Noten, im Mund ist er schön voll aber mit der typischen Frische der Region. Die Perlage ist elegant und überhaupt nicht aggressiv.
So schmeckt man an diesem Produkt die jahrhundertelange Tradition der Schaumweinproduktion im Limoux: Eine Qualität sehr nahe an der Champagner, mit einem Preis eher in der Nähe eines Österreichischen Winzersekts.

Ein herrliches Gefühl, mit diese Bulles!

Rebsorten

, ,

Kistl

Herkunft

Das könnte dir auch gefallen …

Weinabo-Abothek-Weinabo-Prepaid-3-6-12_sq

Das Abothek (Geschenk-)Weinabo: Prepaid 3/6/12

117,00444,00(inkl. Versand)

Enthält 20% USt
zzgl. Versand
Weinabo-Abothek-Weinabo-flex_sq

Das Abothek Weinabo: Flex

36,00 / Monat(inkl. Versand)

Enthält 20% USt
zzgl. Versand
Secured By miniOrange