Warenkorb 0

Domäne Baron Geymüller Grüner Veltliner Lusthausberg '16

Ein Veltliner schön gereift, sodass man‘s ganze Spektrum hier begreift!
Hier haben wir mit dem 2016er-Jahrgang einen wunderbar gereiften Grünen Veltliner vom Hollenburger Lusthausberg aus einem eher kühlen Jahr: Vom jungen Teil der Riede, vom Winzerhof Dockner überaus sauber und schwefelarm produziert und seither perfekt gelagert, hat er bei noch immer sehr schönen, typischen Grüne Veltliner-Aromen auch wunderbare Reifenoten. Er ist damit allzeit trinkbereit und widerspiegelt die Besonderheiten seiner Herkunft – den Konglomerat-Boden und die Nähe zur Donau mit der Kühle des Waldes im Hintergrund – mit einer schönen mineralischen Fruchtigkeit.
Kombiniert mit dieser wunderbaren Reife, offenbart sich eine besondere, rare Seite des Veltliners. So ist er gewissermaßen der Sean Connery vom Lusthausberg,
immer sexy aber mit der erhabenen Eleganz des Alters.

8,00(zzgl. Versand)

Die Winzer: Die Domäne Baron Geymüller – ein Zeichen für Besonderes aus Hollenburg an der Donau

Ursprünglich aus der Schweiz, hat die Familie Geymüller seit Anfang des 19. Jahrhunderts im traditionsreichen Weinort Hollenburg an der Donau ihren Sitz und ihre Weingärten. Hier, am Wetterkreuzberg herrschen mit Kalk-Konglomeratböden am klimatischen Schnittpunkt zwischen atlantischen und pannonischen Einflüssen ideale Bedingungen für den Weinbau.
Unter „Domäne Baron Geymüller“ firmieren all jene Weine, die mit ausgewählten Partnern unter Einbezug der eigenen Wein-Tradition und der tiefen Verwurzelung im lokalen Terroir gemacht werden.

Die Lage: Der Hollenburger Lusthausberg

Der Hollenburger Lusthausberg ist die größte Einzellage der Domäne Baron Geymüller mit rund 4 ha. Der Name „Lusthausberg“ leitet sich von einem chinesischen Lusthaus ab, das Baron Rudolf Friedrich Geymüller im 19. Jhdt. an dieser Stelle mit Blick auf Donau und Burgruine errichten ließ.
Um 1970 ließ Dipl. Ing. Rudolf Geymüller die Lage Lusthausberg aus alten Obstplantagen direkt oberhalb der Donau am westlichen Ortsanfang terrassieren.
Heute hat die Lage einen jungen Teil mit ca. 10-jährigen und einen alten Teil mit ca. 40-jährigen Reben. Geologisch gesehen dominiert hier das „Hollenburger Konglomerat“ gemeinsam mit Löss. Das Hollenburger Konglomerat bildete sich vor ca. 15 Millionen Jahren aus angeschwemmten Schottern und wurde mit Bindemitteln zu diesem typischen Gestein verdichtet. Der besondere Boden und die Nähe zur Donau mit ihrem speziellen Mikroklima machen den Lusthausberg zu einer absoluten Toplage im südlichen Kremstal.

Der Wein: Der Grüne Veltliner Kremstal DAC „Lusthausberg“ 2016

Hier haben wir mit dem 2016er-Jahrgang einen wunderbar gereiften Grünen Veltliner vom Hollenburger Lusthausberg aus einem eher kühlen Jahr: Vom jungen Teil der Riede, vom Winzerhof Dockner überaus sauber und schwefelarm produziert und seither perfekt gelagert, hat er bei noch immer sehr schönen, typischen Grüne Veltliner-Aromen auch wunderbare Reifenoten. Er ist damit allzeit trinkbereit und widerspiegelt die Besonderheiten seiner Herkunft – den Konglomerat-Boden und die Nähe zur Donau mit der Kühle des Waldes im Hintergrund – mit einer schönen mineralischen Fruchtigkeit.Kombiniert mit dieser wunderbaren Reife, offenbart sich eine besondere, rare Seite des Veltliners.
So ist er gewissermaßen der Sean Connery vom Lusthausberg, immer sexy aber mit der erhabenen Eleganz des Alters.

Herkunft

Rebsorten

Kistl

,

Das könnte dir auch gefallen …

Weinabo-Abothek-Rotwein-Cuvee-Baron-G-Geymueller-Flasche-Web
Abothek-Weinabo-Domäne Baron Geymueller-Spezialkistl-Montage
Produkt_Season-7.002_hoch_web

Das Abothek Wein-Abo (ohne Ablaufdatum)

33,00 / Monat(inkl. Versand)

Abothek-Weinabo-Domaene-Baron-Geymueller-Lusthausberg-Alte-Reben-Flasche
%
Produkt_Season-7.001_hoch_web

Das Abothek Geschenk-Weinabo (mit fixer Laufzeit)

€99,00 für 3 Ausgaben / €188,00 für 6 Ausgaben / €360,00 für 12 Ausgaben(inkl. Versand)