Warenkorb 0

Himmelbauer Blauer Portugieser '18

Ein Roter leicht und frisch, passt zum Sommer, gekühlt am Tisch
Blauer Portugieser, wer kennt ihn noch?
Ident mit der Sorte „Português Azul“ und von Freiherrn von Fries 1770 nach Österreich gebracht, war der Blaue Portugieser früher eine der weitverbreitetsten Rotweinsorten in Österreich. Heute gibt es ihn immer weniger. Das liegt daran, dass diese Sorte ein Massenträger ist, die bei mangelnder Quantitäts- und Qualitätskontrolle leicht hellfarbig und banal geraten kann. Nicht so hier: Seine Geschichte honorierend, mit Liebe und auf höchste Qualität bedacht gemacht, zeigt dieser Wein, was Portugieser so kann und warum man ihn auch als Beaujolais des Weinviertels bezeichnen könnte.
Er gibt sich verführerisch dunkel, vollmundig und weich, ist dabei aber dank wenigen Tanninen leicht und unheimlich süffig, sodass man ihn insbesondere auch gekühlt im Sommer jederzeit dazu nutzen kann, um schnell die mentale und klimatische Komfortzone zu erreichen.

9,00(zzgl. Versand)

Die Winzer: Edi und Elisabeth Himmelbauer

Den Hof gibt es bereits seit 350 Jahren und schon Edis und Elisabeths Väter und Großväter hielten mehr von Qualität als von Quantität. Diese Tradition führen die Himmelbauers verantwortungsvoll weiter. So arbeiten sie bereits seit 2010 zertifiziert biologisch und mit großem Respekt für die lokalen Besonderheiten.

Die Herkunft: Untermarkersdorf im Pulkautal des nördlichen Weinviertels

Untermarkersdorf liegt im nördlichen Weinviertel, im Pulkautal, unmittelbar an der Grenze zur Tschechischen Republik.
Der nächste größere Ort ist das schöne Znojmo (Znaim).
Hier im Pulkautal gedeiht aufgrund des eher trockenen Mikroklimas auf den tiefgründigen Löss- und sandigen Schotterböden neben dem dominanten Grünen Veltliner traditionell auch Rotes sehr gut, vor allem fruchtbetonte Zweigelts und eben der Blaue Portugieser.

Der Wein: Ein schlauer Portugieser

Blauer Portugieser, wer kennt ihn noch?
Ident mit der Sorte „Português Azul“ und von Freiherrn von Fries 1770 nach Österreich gebracht, war der Blaue Portugieser früher eine der weitverbreitetsten Rotweinsorten in Österreich. Heute gibt es ihn immer weniger. Das liegt daran, dass diese Sorte ein Massenträger ist, die bei mangelnder Quantitäts- und Qualitätskontrolle leicht hellfarbig und banal geraten kann. Nicht so hier: Seine Geschichte honorierend, mit Liebe und auf höchste Qualität bedacht gemacht, zeigt dieser Wein, was Portugieser so kann und warum man ihn auch als Beaujolais des Weinviertels bezeichnen könnte.
Er gibt sich verführerisch dunkel, vollmundig und weich, ist dabei aber dank wenigen Tanninen leicht und unheimlich süffig, sodass man ihn insbesondere auch gekühlt im Sommer jederzeit dazu nutzen kann, um schnell die mentale und klimatische Komfortzone zu erreichen.

Jahrgang

Herkunft

Rebsorten

Alkohol-Gehalt (%)

12,5

Kistl

Das könnte dir auch gefallen …

Produkt_Season-7.002_hoch_web

Das Abothek Wein-Abo (ohne Ablaufdatum)

33,00 / Monat(inkl. Versand)

Produkt_Season-7.001_hoch_web

Das Abothek Geschenk-Weinabo (mit fixer Laufzeit)

€99,00 für 3 Ausgaben / €188,00 für 6 Ausgaben / €360,00 für 12 Ausgaben(inkl. Versand)

Weinabo-Abothek-Sommer-2019-Sommerliches-daheim-Rose-Charly-Rol-Flasche_web

Charly Rol
Rosé by Charly Rol '18

12,00(zzgl. Versand)

Weinabo-Abothek-Gruener-Veltliner-Lusthausberg-Domaene-Baron-Geymueller-Weinduell-Sieger-Flasche_web