Point Stilismus: People matching artworks von Stefan Draschan 14. Juni 2016

Wein ist Kunst, ohne Kunst bei uns kein Wein:
In der Serie „Point Stilismus“ präsentieren wir in der Abothek Point im Theatercafé am Naschmarkt kurz und intensiv Kunst, über die man sich unterhalten kann.

Wir freuen uns sehr, diesen Donnerstag, 16.06., mit „People matching artworks“ von Stefan Draschan den Auftakt machen zu können.

Dazu gibt’s – wie immer in der Abothek Point – viel Wein, wenig Wasser und guten Gesang.

Stefan Draschans Serie „People matching artworks“ verhandelt die universellen Gestaltungsmittel und Möglichkeiten von Textilien, Texturen im Licht der Kunstgeschichte, die unser Denken und Sehen sowie unser Kollektives Unbewusstes beeinflusst. Die scheinbar augenfälligen Übereinstimmungen sind Ergebnis langer und ausdauernder Jagden und Beobachtungen. Das Thema ist spielerisch behandelt und gewinnt in erster Linie, dabei dem Film nicht unähnlich, durch die Wiederholung, das Serielle ihre Bedeutung und bekommt Gewicht.
Durch die konsequente Verfolgung eines seriellen Prinzips formt sich die Aussage stärker und bekommt plötzlich eine Tragweite, welche ein einzelnes Foto nicht hätte. Nach dem Aufnahme- , Nachbearbeitungs- und Auswahlvorgang folgt der wesentliche Schritt des Gruppierens.
Weitere Serien wie „Cars matching homes“, „People sleeping in museums“ oder „The Three Graces” sind auf www.stefandraschan.com zu sehen.