Warenkorb 0
Abothek-Kamenice-Pivovar-Schloss-Brauerei-Spezialkistl_web

Jetzt neu & exklusiv bei uns: Das Abothek Bierkistl – bestes tschechisches Bier von der Pivovar Kamenice im 6er-Pack

Der Mensch lebt nicht nur vom Wein allein, sondern auch für's Bier und deshalb freuen wir uns sehr, dass wir neu mit der Abothek exklusiv in Österreich das herrliche Bier von der Pivovar Kamenice vertreten.

Die Brauerei Pivovar Kamenice ist mit 20.000 hl Produktion pro Jahr nicht groß, aber groß ist das Bier von hier im Geschmack: Typisch Tschechisch, unfiltriert und unpasteurisiert, was dem Bier bei edler Hopfigkeit, eine wunderbare Vollmundigkeit und Süffigkeit gibt.
Ebenfalls typisch für authentisches Tschechisches Bier ist, dass mit der großen Zahl auf der Flasche die Stammwürze sehr präsent angegeben ist: Je höher, desto dünkler, desto mehr Alkohol und desto körperlicher das Bier.

Aber am besten, Sie kosten diese köstlichen Biere selbst: Wir hoffen, Sie werden sie genau so lieben wie wir!

Weiterlesen
Abothek-Das-Weinduell-11-Mai-Schloss-Hollenburg-Sieger_web

„Das Weinduell“ Kremstal 2019: And the winner is…

Die Premiere von „Das Weinduell“ am 11. Mai in Schloss Hollenburg mit Kremstaler Weinen ist geschlagen. Es war ein super spannender Wettbewerb mit einem sehr, sehr starken Feld von 16 ausgewählten Grünen Veltlinern von top Weingütern aus allen Regionen des Kremstals (Süd (Hollenburg, Oberfucha, Höbenbach), Krems-Stadt, Nord (Dross, Senftenberg) und Ost (Gedersdorf, Grunddorf, Theiss)) bei dem Runde für Runde das Publikum in der Blindverkostung der einzige Richter war: Die Anfangspaarungen waren gelost und die Verkostung…

Weiterlesen
Weinabo-Abothek-Mai-2019-Alexander-Zahel-Beipackzettel-Cover-Franziska-Maderthaner-web

Franziska Maderthaner gestaltet die Covers der Beipackzettel zu unseren monatlichen Weinkistln

Im Mai stellen wir mit Franziska Maderthaner eine weitere Künstlerin vor, deren Arbeit für uns weiterer Nachweis ist, dass gute Kunst, genauso wie der Wein, eben auch zu den schönen Dingen des Lebens gehört.

Den Auftakt zu dieser Runde macht „La Vendemmia”, 2018 auf dem Beipackzettel zu unserem Mai-Kistl: Jo Mai, Wien Wein vom Alexander Zahel: Die laszive weibliche Figur mit den Weintrauben in der Hand, mit beeindruckender malerischer Präzision altmeisterlich dargestellt und mit abstraktem Pinselstrich gehörig aufgefrischt, steht wunderbar für den Eros und die Vielschichtigkeit des Weins, wie wir ihn auch in unserem Mai-Kistl mit dem herrlichen Wiener Wein vom Alexander Zahel vermitteln.

Weiterlesen
Abothek-Das-Weinduell-Kremstal-190511-logo_prod_web

Das Weinduell: Premiere am 11. Mai 2019 mit Kremstaler Weinen in Schloss Hollenburg bei Krems

Ihre Stimme zählt, wenn 16 Grüne Veltliner aus dem Kremstal in der Ab-Hof-Preisklasse € 6-10 um den Titel „Wein der Herzen“ rittern: Nur der Wein, der die Mehrheit der anwesenden Stimmen für sich gewinnen kann, kommt in die nächste Runde.
Am Ende gibt es ein „Grande Finale“ und dazwischen ein ordentliches Mittagessen.
So ist für alle Sinne gesorgt und ein sehr unterhaltsamer Samstag in wunderschön anregender Atmosphäre garantiert.

Infos & Tickets auf www.abothek.at/das-weinduell

Wir freuen uns auf Sie!

Weiterlesen
Weinabo-Abothek_Februar-Kistl-2019_Beipackzettel_Cover_web

Corinne Rusch gestaltet die Covers unserer Beipackzettel

Im Februar stellen wir mit der schweizer Fotografin Corinne Rusch eine weitere Künstlerin vor, deren Arbeit für uns weiterer Nachweis ist, dass gute Kunst, genauso wie der Wein, eben auch zu den schönen Dingen des Lebens gehört.

Den Auftakt zu dieser Runde macht „Lost in Patterns”, 2007, aus der Serie „Badrutts Palace & Co.“ auf dem Beipackzettel zu unserem Februar-Kistl: El Sol Valenciano – sonnenreiche Weine aus Valencia: Die hochelegante Lounge im weltberühmten Hotel „Badrutt’s Palace“ zu St. Moritz wird perfekt abgelichtet aber auch humorvoll inszeniert und damit mit notwendigen Quäntchen Sympathie versehen. So ist es elegant und trotzdem zugänglich, wie die Weine von der Casa los Frailes in unserem Februar-Kistl.

Weiterlesen
Weinabo-Abothek-November-Kistl-2018-Minervois-Beipackzettel-Front-Kirsten-Borchert-web

Kirsten Borchert gestaltet die Covers unserer Beipackzettel

Im November stellen wir mit Kirsten Borchert die dritte Künstlerin in Zusammenarbeit mit Instant Edition vor, deren Arbeit für uns ein schöner Nachweis ist, dass gute Kunst, genauso wie der Wein, eben auch zu den schönen Dingen des Lebens gehört.

Den Auftakt zu dieser Runde macht „EQUAL 05“ auf dem Beipackzettel zu unserem November-Kistl: Minervois – Finesse gegen die Tristesse: Die erfrischende abstrakte Komposition erinnert passenderweise an die Nationalfarben Frankreichs und steht wunderbar für die Vielschichtigkeit der Weine im November-Kistl.

Diese Collage ist Teil einer brandneuen Serie. Mehr Infos zur Künstlerin und andere Arbeiten gibt‘s bei www.instant-edition.at sowie bei www.kirstenborchert.com.

Weiterlesen
Abothek-Universithek_Session-Thek-2_Weinfarbe_web

Die Abothek-Universithek – Session/Thek 2: Wie die Farbe in den Wein kommt

Vor einem Monat haben wir Euch die erste Session unserer Abothek-Universithek über das Weinbaugebiet Vinho Verde präsentiert, womit wir auf unterhaltsame Weine Weinwissen vermitteln wollen, um Euch damit einen weiteren Wegweiser zum Weinglückbieten zu können.

Dies ist nun die zweite Session der Abothek-Universithek, Thek 2 sozusagen: Diesmal geht es um die Frage, wie eigentlich die Farbe in den Wein kommt und was die Maischestandzeit damit zu tun hat – alles Notwendige dazu erfährst Du in unserem kurzen Video. ⬇️

Weiterlesen
Abothek_Le-Baron_Lese-2018_Philipp_43_web

Le Baron 2018: Unser Chardonnay à la Bourgogne geht in Runde 2

„Le Baron“, unser Chardonnay à la Française geht 2018 in die zweite Runde. Nach einem herausfordernden Jahr haben wir rekordmäßig früh, nämlich am 26. August bei idealen Bedingungen kerngesundes und köstliches Traubenmaterial gelesen.
Auch diesmal ging die Lese dank der Hilfe vom Winzerhof Schöller und vom Weinhof Emmerich Hoch sehr effizient und schnell vonstatten und wir konnten den Most nach der Pressung direkt in neue Barriques füllen, wo er, wie letztes Jahr, ohne jegliche Zusätze spontan und schön durchgegoren hat.
Nun ruht er sich erstmal aus und wir sind zuversichtlich, dass uns auch dieses Jahr wieder einen schönen Wein bescheren wird.

Weiterlesen