Warenkorb 0

Das Abothek Domäne Baron Geymüller-Spezialkistl „Edition 75“

Donau, Löss und Konglomerat – Für diese Weine beste Saat

2016 – für den österreichischen Weinbau ein schwieriges Jahr. Im Mai gab es einen verheerenden Spätfrost, der große Schäden angerichtet hat.
Einer der wenigen Orte, wo die Winzer von diesen Kapriolen verschont blieben, war das kleine Dorf Hollenburg bei Krems an der Donau.

Hier, am Fuße des Wetterkreuzberges und direkt an der Donau, herrschen nämlich ideale Bedingungen für den Weinbau, sodass er hier schon seit Jahrhunderten nachweisbar ist.

Ebenfalls seit hunderten von Jahren hat die Familie Geymüller in Hollenburg ihren Sitz und ihre Weingärten.

Unter Domäne Baron Geymüller firmieren all jene Weine, die sie mit ausgewählten Partnern unter Einbezug ihrer Tradition und der tiefen Verwurzelung im lokalen „Terroir“ macht.
Wir freuen uns also sehr, Ihnen hiermit eine Auswahl der besten Gewächse der Domäne Baron Geymüller zu präsentieren:

  • Erstens mit dem Grünen Veltliner Lusthausberg Kremstal DAC 2016: Ein eleganter, primärfruchtiger, typischer Sortenvertreter vom Kalk-Konglomeratboden mit ausgewogenen Veltliner-Aromen, er ist sehr komplex am Gaumen und hat einen wunderschönen Trinkfluss. Hier haben wir einen dank idealer Lagerung wunderbar gereiften Vertreter aus 2016, der zeigt, auch welches Alterungspotential dieser Wein hat.
  • Zweitens mit dem Grünen Veltliner Lusthausberg Kremstal DAC „Edition 75“ 2019: Ein Wein wie damals, aber nicht von gestern. Vollreife Trauben von der kalkreichen Paradelage Lusthausberg in Hollenburg, spontan vergoren und in der grünen Flasche wie im 75er-Jahr. Richtig reich an Extrakt aber schön mit Finesse, komplex aber nicht kompliziert.
  • Drittens mit dem Chardonnay „Le Baron“ 2018: Ein Chardonnay à la Bourgogne aus Österreich von der kalkreichen „Hüterpoint“ in Hollenburg an der Donau bei Krems, gemacht vom Burgunder Weinmacher Charly Rol, spontan vergoren, im Barrique gereift, „gastronomisch“ mit Finesse – ein Wein außergewöhnlich trinkbar nobel

Viel Spaß wünscht der Abotheker,
Philipp Geymüller

56,00(zzgl. Versand)

Donau, Löss und Konglomerat – Für diese Weine beste Saat

2016 – für den österreichischen Weinbau ein schwieriges Jahr. Im Mai gab es einen verheerenden Spätfrost, der große Schäden angerichtet hat.
Einer der wenigen Orte, wo die Winzer von diesen Kapriolen verschont blieben, war das kleine Dorf Hollenburg bei Krems an der Donau.

Hier, am Fuße des Wetterkreuzberges und direkt an der Donau, herrschen nämlich ideale Bedingungen für den Weinbau, sodass er hier schon seit Jahrhunderten nachweisbar ist.

Ebenfalls seit hunderten von Jahren hat die Familie Geymüller in Hollenburg ihren Sitz und ihre Weingärten.

Unter Domäne Baron Geymüller firmieren all jene Weine, die sie mit ausgewählten Partnern unter Einbezug ihrer Tradition und der tiefen Verwurzelung im lokalen „Terroir“ macht.
Wir freuen uns also sehr, Ihnen hiermit eine Auswahl der besten Gewächse der Domäne Baron Geymüller zu präsentieren:

  • Erstens mit dem Grünen Veltliner Lusthausberg Kremstal DAC 2016: Ein eleganter, primärfruchtiger, typischer Sortenvertreter vom Kalk-Konglomeratboden mit ausgewogenen Veltliner-Aromen, er ist sehr komplex am Gaumen und hat einen wunderschönen Trinkfluss. Hier haben wir einen dank idealer Lagerung wunderbar gereiften Vertreter aus 2016, der zeigt, auch welches Alterungspotential dieser Wein hat.
  • Zweitens mit dem Grünen Veltliner Lusthausberg Kremstal DAC „Edition 75“ 2019: Ein Wein wie damals, aber nicht von gestern. Vollreife Trauben von der kalkreichen Paradelage Lusthausberg in Hollenburg, spontan vergoren und in der grünen Flasche wie im 75-Jahr. Richtig reich an Extrakt aber schön mit Finesse, komplex aber nicht kompliziert.
  • Drittens mit dem Chardonnay „Le Baron“ 2018: Ein Chardonnay à la Bourgogne aus Österreich von der kalkreichen „Hüterpoint“ in Hollenburg an der Donau bei Krems, gemacht vom Burgunder Weinmacher Charly Rol, spontan vergoren, im Barrique gereift, „gastronomisch“ mit Finesse – ein Wein außergewöhnlich trinkbar nobel

Viel Spaß wünscht der Abotheker,
Philipp Geymüller

Das könnte dir auch gefallen …

Weinabo-Abothek-Le-Baron-2018-Flasche-shop_web

Abothek
Le Baron (dix-huite) '18

33,00(zzgl. Versand)

Produkt_Season-7.001_hoch_web

Das Abothek Geschenk-Weinabo (mit fixer Laufzeit)

€99,00 für 3 Ausgaben / €188,00 für 6 Ausgaben / €360,00 für 12 Ausgaben(inkl. Versand)

Abothek-Weinabo-Domäne Baron Geymüller-Lusthausberg-Flasche
Produkt_Season-7.002_hoch_web

Das Abothek Wein-Abo (ohne Ablaufdatum)

33,00 / Monat(inkl. Versand)

Domaene-Baron-Geymueller-Gruener-Veltliner-Lusthausberg-Edition-75-Flasche-web