Warenkorb 0

Weinhof Emmerich Hoch Gelber Muskateller Kogl '16

Ein Muskateller, typisch aber dezent und rund, erheitert jede Stund
Hier haben wir einen wunderbar gereiften und ausgewogenen Gelben Muskateller aus der Riede Kogl im traditionsreichen Weinort Hollenburg an der Donau.
Geologisch gesehen dominiert hier das „Hollenburger Konglomerat“ gemeinsam mit Löß.
Konglomerat bildete sich vor circa 15 Millionen Jahren aus angeschwemmten Schottern und wurde mit Bindemitteln zu diesem typischen Gestein verdichtet.
Diesen besonderen Untergrund schmeckt man, auch aufgrund der Machart der Hochs: Sie haben den Wein mit möglichst wenigen Eingriffen vinifiziert und ihm genug Zeit zur Reifung gegeben.
So ist ein idealer Muskateller entstanden: Eine frische und duftige Muskataromatik, durch die lange Lagerung aber auch vollmundig und cremig, ein ausgewogener, trinkanimierender Wein mit süß-saurem Gaumenspiel!

9,00(zzgl. Versand)

Vorrätig

Die Winzer: Birgit Hoch und Christian Tiefenböck

Die Birgit und der Christian bewirtschaften das Weingut mit Birgits Vater Emmerich bereits in vierter Generation. Laufend modernisiert und ausgebaut steht der Name Emmerich Hoch heute für Weine, die mit so geringen Eingriffen wie möglich produziert, das besondere Terroir um den idyllischen Wetterkreuzberg mit seinen Konglomerat- und Lößböden authentisch repräsentieren.
Seit 2017 arbeiten Birgit und Christian aus tiefer Überzeugung bio-zertifiziert.

Die Herkunft: Hollenburg an der Donau bei Krems

Hollenburg liegt am Fuße des Wetterkreuzberges ca. 9 km südöstlich von Krems, an der Donau nahe der Traisenmündung und zählt zum Weinbaugebiet Kremstal.
Hier herrscht neben den besonderen geologischen Bedingungen (kalkreicher Konglomerat-Boden) auch ein besonderes Mikroklima vor: Heiße Tage durch die Nähe zum pannonischen Raum, in der Nacht starke Abkühlung durch den Donaustrom und Nordwestwinde vom Waldviertel her. Dies bringt sehr fruchtige, komplexe und würzige Weine hervor.

Der Wein: Der Gelbe Muskateller Kogl 2016

Auch in der Riede Kogl dominiert geologisch gesehen das „Hollenburger Konglomerat“ gemeinsam mit Löß.
Hollenburger Konglomerat bildete sich vor circa 15 Millionen Jahren aus angeschwemmten Schottern und wurde mit Bindemitteln zu diesem typischen Gestein verdichtet.
Diesen besonderen Untergrund schmeckt man, auch aufgrund der Machart der Hochs: Sie haben den Wein mit möglichst wenigen Eingriffen vinifiziert und ihm genug Zeit zur Reifung gegeben.
So ist ein idealer Muskateller entstanden: Eine frische und duftige Muskataromatik, durch die lange Lagerung aber auch vollmundig und cremig, ein ausgewogener, trinkanimierender Wein mit süß-saurem Gaumenspiel!

Winzer

Weinhof Emmerich Hoch

Jahrgang

Herkunft

Rebsorten

Alkohol-Gehalt (%)

12,5

Kistl

Das könnte dir auch gefallen …

Weinabo-Abothek-April-Kistl-2019-Kistl-Flaschen-hoch_web
Weinabo-Abothek-April-Kistl-2019-Weinfruehling-Christian-Parzer-Rose-2018-Flasche-web
Produkt_Season-7.001_hoch_web

Das Abothek Geschenk-Weinabo (mit fixer Laufzeit)

€99,00 für 3 Ausgaben / €188,00 für 6 Ausgaben / €360,00 für 12 Ausgaben(inkl. Versand)

Produkt_Season-7.002_hoch_web

Das Abothek Wein-Abo (ohne Ablaufdatum)

33,00 / Monat(inkl. Versand)

Weinabo-Abothek-April-Kistl-2019-Weinfruehling-Matthias-Altmann-Gruener-Veltliner-Steingraben-2017-Flasche-web