Warenkorb 0

Alexander Zahel Orange „T“ '18

Eine echte Rarität von bester Qualität
Voilá, wir freuen uns sehr, mit dem Orange „T“ eine echte Rarität von bester Qualität präsentieren zu können:
Die weiße Rebsorte „Orangetraube“ wird heute abgesehen vom Weingarten der Zahels in Wien-Mauer nur noch in kleinen Mengen im Burgenland und um Klosterneuburg kultiviert.
Der Name der Orangetraube ist sowohl auf die Farbe der Beeren bei Vollreife als auch auf die orangebronze-färbenden Triebspitzen zurückzuführen. Die kleinen Beeren sind bei Vollreife honigsüß.
So ist der Orange „T“ rar und speziell aber keineswegs schräg, sondern sehr sympathisch mit einem intensiven Steinobstfrucht-Aroma, einer milden Würze, einer feinen Säure und einer angenehmen Fruchtsüße sowie einem elegant animierenden Abgang.
Passt also perfekt zum Wonnemonat Mai!

12,00(zzgl. Versand)

Vorrätig

Der Winzer: Alexander Zahel

Der Alexander bewirtschaftet den Betrieb seit 2005 mit seinem Onkel Richard. Der Richard hat in den 80er- und 90er-Jahren Pionierarbeit für den Ruf des Wiener Gemischten Satzes als Wiener Kultwein geleistet, indem er ihn als erstes auf‘s Etikett gebracht hat. Seither ist der Betrieb beständig mit exzellenter Qualität auf heute 25 ha gewachsen. Der Alexander hat ihn konsequent auf bio umgestellt und ihn vor kurzem sogar Demeter-, also biodynamisch, zertifizieren lassen.

Die Herkunft: Mauer im Südwesten Wiens

Wien ist die einzige Hauptstadt der Welt mit nennenswertem Weinanbau. Zuhause in Mauer, im Südwesten, haben die Zahels Weingärten in allen Weinbauzonen der Stadt: Am Bisamberg nördlich der Donau (günstig für die Burgundersorten), in Nussdorf im 19. Bezirk (gut für Riesling und Grünen Veltliner) und im Süden Wiens, in Mauer und Oberlaa (gut für kraftvolle Weißweine und opulente Rotweincuvées).

Der Wein: Der Orange „T“ 2018

Voilá, wir freuen uns sehr, mit dem Orange „T“ eine echte Rarität von bester Qualität präsentieren zu können:
Die weiße Rebsorte „Orangetraube“ wurde um das Jahr 1840 von Johann Philipp Bronner (1792 1864) aus Wildreben bei Speyer am Rhein selektioniert. Sie findet Erwähnung im Lexikon der Rebsorten welches 1854 von Herrn Babo, dem ersten Direktor der Klosterneuburger Weinbauschule verfasst wurde.
Abgesehen vom Weingarten der Zahels in Wien-Mauer wird sie heute in kleinen Mengen im Burgenland und um Klosterneuburg kultiviert. Weiters wurde die Sorte als Partner für die Neuzüchtung Goldburger (Orangetraube x Welschriesling) verwendet.
Der Name der Orangetraube ist sowohl auf die Farbe der Beeren bei Vollreife als auch auf die orangebronze-färbenden Triebspitzen zurückzuführen. Die kleinen Beeren sind bei Vollreife honigsüß.
So ist der Orange „T“ rar und speziell aber keineswegs schräg, sondern sehr sympathisch mit einem intensiven Steinobstfrucht-Aroma, einer milden Würze, einer feinen Säure und einer angenehmen Fruchtsüße sowie einem elegant animierenden Abgang.
Passt also perfekt zum Wonnemonat Mai!

Winzer

Alexander Zahel

Jahrgang

Herkunft

Rebsorten

Alkohol-Gehalt (%)

12,5

Kistl

Das könnte dir auch gefallen …

Produkt_Season-7.001_hoch_web

Das Abothek Geschenk-Weinabo (mit fixer Laufzeit)

€99,00 für 3 Ausgaben / €188,00 für 6 Ausgaben / €360,00 für 12 Ausgaben(inkl. Versand)

Produkt_Season-7.002_hoch_web

Das Abothek Wein-Abo (ohne Ablaufdatum)

33,00 / Monat(inkl. Versand)

Weinabo-Abothek-Mai-2019-Alexander-Zahel-Kistl-Flaschen-web
Weinabo-Abothek-Mai-2019-Alexander-Zahel-Gruener-Veltliner-Goldberg-Flasche-web
Weinabo-Abothek-Mai-2019-Alexander-Zahel-Wiener-Gemischter-Satz-Flasche-web